Die Räumlichkeiten der viergruppigen Kindertagesstätte, der Waldkindergarten sowie die Verwaltung des Vereins, der in Haan an 4 Standorten insgesamt rund 320 Kinder betreut, befinden sich in einem ehemaligen Schulgebäude. Dieses langgestreckte Gebäude teilt das Gesamtareal wie ein Riegel und sorgt durch das als Souterrain ausgebaute Untergeschoss für die Terrassierung des Areals. Das Gebäude ist älteren Baujahrs und sanierungsbedürftig.

Eine multidisziplinäre Arbeitsgruppe aus engagierten Eltern und Förderern der Elterninitiative, in der u.a. die Berufsbilder Architekt, Ingenieur, Immobilienfachmann, Bankkaufmann und Juristen vertreten sind, haben ein Konzept entwickelt, wie auch in Zeiten knapper öffentlicher Mittel in Kooperation mit der Stadt Haan ein Neubau unter der Regie des Fördervereins errichtet werden kann, der den modernen Anforderungen an eine nachhaltige Kindertagesstätte Rechnung trägt.

Dieses Konzept wurde dem Rat der Stadt Haan zur Entscheidung vorgelegt und positiv beschieden. In seiner Sitzung vom 12.05.2015 hat der Stadtrat der Stadt Haan beschlossen, dass wir das Neubauprojekt Kita Bachstraße realisieren dürfen.

 

Darüber freuen wir uns sehr!!

 

Auf welchem Arial wird gebaut?

Als neues Kita-Gelände ist der westliche, tiefer gelegene Bereich des ehemaligen Grundschulpavillons vorgesehen

 

Wann ist Baubeginn und wie lange wird es dauern?

Wir befinden uns derzeit in der Planungsphase, in welcher Feinheiten abgestimmt werden. Der Baubeginn ist für das Jahr 2016 vorgesehen. Wann der Spatenstich sein wird, ergibt sich aus dem Verlauf der Planungsphase und kann gegenwärtig noch nicht exakt bestimmt werden. Ein Zeitraum von 2 Jahren ab Beginn der Planungsphase bis zur Fertigstellung wird von unseren Fachleuten als realistisch angesehen.

 

Wird der reguläre Kita-Alltag beeinträchtigt werden?

Die gute Nachricht zuerst: Wir müssen keine räumliche Übergangslösung schaffen, da wir die Kita, nebst Waldgelände und Außenbereich bis zur Fertigstellung des Neubaus nutzen können. Die Großbaustelle „hinter dem Haus“ wird aber natürlich bemerkbar sein. Die ausführenden Unternehmen werden angehalten, den Kita-Betrieb (einschließlich der Parkplatzsituation) nicht übermäßig zu stören. Die räumlichen Bedingungen hierfür sind gut.

 

Was kann den Baubeginn noch bremsen oder gar verhindern?

Die Signale stehen auf „Grün“. Natürlich gilt es noch einige Herausforderungen zu meistern, aber wir sind guter Dinge, dass wir das schaffen werden. Vielleicht sogar mit Ihrer Unterstützung?

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Gerne per E-Mail:kontakt@handinhand-haan.de oder auch persönlich. Ferner befindet sich in der Kita Bachstraße – und in Kürze auch in der GLS – ein Briefkasten des Fördervereins, in welchen Sie Fragen und Anregungen einwerfen können.